Fehler 5566 bei SharePoint Service-Aufruf durch ein InfoPath-Formular

oder

Lösung

Verwenden Sie den Secure Store Service in SharePoint Server, um alternative Anmeldeinformationen für die Datenverbindung zu speichern.

Secure Store Service-Authentifizierung funktioniert, indem ein Benutzername und ein Passwort in einer verschlüsselten Datenbank gespeichert werden. Wenn InfoPath Forms Services Secure Store Service-Authentifizierungen im Namen eines Benutzers anfordert, führt Secure Store Service eine individuelle Authentifizierung oder Gruppenauthentifizierung durch. Für die individuelle Authentifizierung prüft Secure Store Service, ob der angeforderte Benutzer einen Eintrag in der Secure Store Service Datenbank hat. Bei der Gruppenauthentifizierung überprüft Secure Store Service, ob der Benutzer Mitglied eines Gruppeneintrags ist. Wenn der Benutzer validiert ist, gibt Secure Store Service die entsprechenden Anmeldedaten zurück. Dann verwendet InfoPath Forms Services diese Credentials, um sich als Benutzer auszugeben. Daher sieht der Web Service, dass der Benutzer in der Secure Store Service Datenbank angegeben ist, auch wenn der angegebene Benutzer nicht der tatsächliche Benutzer ist.

Hinweis: Die folgenden Schritte gehen davon aus, dass die Datenverbindung in der Formularvorlage eine UDCX-Datei in einer Datenverbindungsbibliothek verwendet. Weitere Informationen zum Erstellen und Verwenden einer Datenverbindungsbibliothek in Microsoft Office SharePoint Server 2007 finden Sie auf der folgenden Microsoft Developer Network (MSDN)-Website:

How to: Create and use a data connection library

Gehen Sie folgendermaßen vor, um mit dem Secure Store Service alternative Anmeldeinformationen für die Datenverbindung zu speichern:

  1. Erstellen Sie eine neue Secure Store Service Zielanwendung und fügen Sie die Kontoinformationen hinzu. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:
    • Öffnen Sie die SharePoint Zentral-Administration.
    • Klicken Sie auf Anwendungsverwaltung, und klicken Sie dann auf Serviceanwendungen verwalten.
    • Klicken Sie auf Secure Store Service.
    • Klicken Sie auf Neu. Folgen Sie den Anweisungen auf der Seite Create New Secure Store Target Application, um die Einstellungen der Zielanwendung zu konfigurieren. Beachten Sie die Zeichenfolge, die Sie in das Feld Zielanwendungs-ID eingeben. Hinweis Stellen Sie sicher, dass ein neuer Schlüssel generiert wird, bevor Sie eine neue Secure Store Service Zielanwendung erstellen.
    • Zeigen Sie auf den Namen der Zielanwendung, die Sie gerade erstellt haben, und wählen Sie dann in der Dropdown-Liste die Option Berechtigungsnachweise festlegen aus.
    • Geben Sie die Kontoinformationen für die Zielanwendung Secure Store Service ein, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Verwenden Sie die Zielanwendung Secure Store Service in Datenverbindungen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:
    • Laden Sie eine Kopie der UDCX-Datei herunter, die für die Datenverbindung angegeben ist.
    • Verwenden Sie Notepad, um die UDCX-Datei zu öffnen.
    • Suchen Sie den Abschnitt <udc:Authentication>, und ersetzen Sie ihn durch den folgenden:
    • Ändern Sie den Wert des Attributs AppId in den String Target Application ID, den Sie zuvor notiert haben.
    • Speichern Sie die Datei in Notepad.
    • Laden Sie die aktualisierte UDCX-Datei in die SharePoint-Datenverbindungsbibliothek hoch. Dann genehmigen Sie die Datei.
    • Starten Sie den SharePoint Server 2010-Server neu.
  3. Öffnen Sie das InfoPath-Formular in einem Webbrowser.

Referenz: https://sharepoint.stackexchange.com/questions/191449/infopath-calls-webservice-log-id5566-401-unauthorized/230691#230691

SharePoint-Systemhaus Stuttgart

Ein Gedanke zu „Fehler 5566 bei SharePoint Service-Aufruf durch ein InfoPath-Formular“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.